Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen 

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Fromme&Uwer GbR, Weinboutique Frankfurt und Verbrauchern, die über unseren Shop Waren kaufen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.

(2) Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung auch telefonisch abgeben.

(3) Wir sind berechtigt, das über das Internet abgegebene Angebot innerhalb von 5 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn Ihr Angebot von uns sofort angenommen wird. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

 

§ 3 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Sie haben über das Internet jedoch keinen Zugriff auf Ihre vergangenen Bestellungen. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Wenn Sie die Produktbeschreibung auf unserer Shopseite für eigene Zwecke sichern möchten, können Sie zum Zeitpunkt der Bestellung z.B. einen Screenshot (= Bildschirmfotografie) anfertigen oder alternativ die ganze Seite ausdrucken.

 

§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

 

§ 5 Preise und Angebot

Alle Preise verstehen sich ab Lager als Flaschenpreise. Hinzu kommen Verpackungs- und Versandkosten in Höhe von mind. € 5,89 pro Bestellung. Die Preise verstehen sich inklusive der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Artikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist. Wir geben deshalb keine Liefergarantie. Es gilt daher der Grundsatz, dass eine Lieferung nur möglich ist solange der Vorrat reicht.

 

§ 6 Zahlung

Unsere Kunden zahlen grundsätzlich auf Rechnung oder gegen Vorkasse. Bei Rechnungskauf sind Rechnungen ohne Abzüge innerhalb von 14 Tagen zahlbar, nachdem Sie sowohl Rechnung als auch Ware erhalten haben.

 

§ 7 Standardlieferung

Unsere Lieferungen kommen per Versand durch einen von uns ausgewählten Versender zu Ihnen. Wir liefern bereits ab 1 Flasche. Die Lieferung erfolgt innerhalb von ca. 3 bis 4 Werktagen nach Annahme der Bestellung, wenn nicht anders angegeben und vorrätig.

 

§ 8 Liefergebiet

Lieferungen sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

 

§ 9 Nicht lieferbare Ware

Stellen wir nach Vertragsschluss fest, dass wir bestellte Ware ohne es vertreten zu müssen (z.B. durch höhere Gewalt, Nichtbelieferung trotz rechtzeitiger Nachbestellung) dauerhaft nicht liefern können, dürfen wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall benachrichtigen wir Sie unverzüglich und erstatten evtl. bereits geleistete Zahlungen.

 

§ 10 Falschlieferung, Fehlmengen, Bruch

Bitte benachrichtigen Sie uns direkt, siehe Impressum.

 

§ 11 Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

§ 12 Gewährleistung

Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte. 

Abweichungen in Struktur und Farbe gegenüber der im Internetangebot von uns gezeigten Produktansicht bleiben vorbehalten, soweit diese in der Natur der verwendeten Materialien liegen, handelsüblich sind oder etwa eine reine Etikettenumgestaltung oder dergleichen stattgefunden hat. 

 

§ 13 Rücktritt

Wir sind berechtigt, vom Vertrag auch hinsichtlich eines noch offenen Teils der Lieferung oder Leistung zurückzutreten, wenn falsche Angaben über das Alter (hier kein Teilrücktritt) oder die Kreditwürdigkeit des Käufers gemacht worden oder objektive Gründe hinsichtlich der Zahlungsunfähigkeit des Käufers entstanden sind, bspw. die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Käufers oder die Abweisung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens. Dem Käufer wird vor Rücktritt die Möglichkeit eingeräumt, eine Vorauszahlung zu leisten oder eine taugliche Sicherheit zu erbringen.

Unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche sind im Falle des Teilrücktritts bereits erbrachte Teilleistungen vertragsgemäß abzurechnen und zu bezahlen.

 

§ 14 Unser Qualitätsanspruch

Trotz aller Sorgfalt kann es passieren, dass Ihnen wider Erwarten ein Wein nicht schmeckt oder dieser fehlerhaft ist. Mängelrügen können aber nur innerhalb von 8 Tagen nach Eintreffen der Waren berücksichtig werden. Wir bitten auch zu beachten, dass die Auskristallisierung von Weinstein, Bildung von Depot bei Rot- und Portweinen keinen Qualitätsmangel darstellt. Unsachgemäß gelagerte Weine können nicht zurückgenommen werden. Der Käufer hat die Waren nach Erhalt auf Fehlmengen oder Bruchschäden zu prüfen und hat sich die Schäden und Fehlmengen quittieren zu lassen. Spätere Reklamationen können leider nicht mehr anerkannt werden. Gemäß internationalem Gebrauch gehört die Freiheit von „Korkschmecker“ nicht zur Beschaffenheit unserer Weine.

 

§ 15 Gerichtsstand

Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

 

§ 16 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt würde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.                                        

 

Ihre Weinboutique